Vermittlungsablauf

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Freund, einem Begleiter oder einem neuen Familienmitglied? Dann stellt sich oft die Frage, wo soll er herkommen - Züchter oder Tierheim? Viele Menschen wissen gar nicht, dass es mitten im kultivierten Europa Tötungsstationen gibt. Eine Endstation für alte und klischeebehaftete Tiere wie Rottweiler und Co.

Unsere Tiere kommen aus solchen Stationen, gerade der Todesspritze entgangen, mit dem Funken der Hoffnung auf ein neues Zuhause. Unter Aktionen können Sie einen Bericht über den Vorgang in einer solchen Tötungstation in Frankreich, um die wir uns überwiegend kümmern, lesen. Die Tiere werden aus den unterschiedlichsten Gründen abgeben und Sie wären ihre neue Chance noch einmal im Leben voll durchzustarten. Auch haben wir einige Tiere aus Spanien und Deutschland in unserer Vermittlung. Das Elend sitzt eben überall!

Wenn Sie sich für eines unserer Tiere entschieden haben, dann kommt es nach einigen Telefonaten zu einem Termin für die Vorkontrolle. In einem persönlichen Gespräch sprechen wir über Ihre familiäre Situation - was z.B. wäre, wenn Sie in den Urlaub fahren oder krank werden - wer würde sich um das Tier kümmern? Es werden sich die Räumlichkeiten angeschaut - ist genügend Platz für das Tier vorhanden? Zwingerhaltung ist überhaupt nicht in unserem Interesse. Vielmehr wünschen wir uns Familienanschluss für das Tier. Sollte sich das Tier schon in Deutschland befinden, was Sie an der kleinen Flagge erkennen, kann man mit der Pflegestelle einen Termin zur Besichtigung ausmachen.

Unsere Tiere werden mit Schutzvertrag, geimpft und gechipt abgegeben. Im Schutzvertrag werden Komponenten wie Haltung, Pflichte und Rechte des Halters aufgeführt. Zudem wird eine Schutzgebühr erhoben, die zum einen einen kleinen Teil die Kosten deckt. Kosten wie das Freikaufen der Tiere aus einer Tötungsstation, Tierarztkosten, der Transport usw.

Sollte die Vorkontrolle positiv verlaufen, das Tier bei Ihnen eingezogen sein, wird ein paar Wochen später nochmal ein Termin für eine Nachkontrolle mit Ihnen abgesprochen. Uns ist es enorm wichtig, die Tiere in guten Händen zu wissen. Nach all dem was sie erlebt haben, wäre eine Weiterführung ihrer Odyssee für die Psyche des Tieres unzumutbar.

Natürlich stehen wir Ihnen auch nach der Vermittlung mit Rat und Tat zur Seite. Ab und zu etwas von unseren Schützlingen zu erfahren, gibt uns die Gewissheit nicht ganz gegen Windmühlen zu kämpfen, sondern eher zu wissen doch etwas bewirken zu können - mit Ihnen gemeinsam!

Ihr Team von der Hundenothilfe Frankreich e.V.